Leider haben Sie Javascript ausgeschaltet. Diese Seite wird
daher nicht korrekt angezeigt. Das ist schade, denn Sie haben hier
kein Sicherheitsrisiko zu befürchten. Sie können dennoch weiter
navigieren. Entdecken Sie meine Seite.
Nutzen Sie dazu die Text-Navigation links.

 
 


Willkommen bei Annette Zumdick

Sie wünschen sich Lösungswege bei Mobilisationsproblemen und Grenzsituationen in der Pflege? Patienten oder zu Pfle- gende heben und betten ist eine harte Arbeit.

Kinaesthetics wendet sich an Alle, die etwas mit Pflege, Unter- stützung, Förderung und Entwicklung befasst sind oder sich dafür interessieren.
 
Für Angehörige bietet das Konzept der Kinaesthetics Möglichkei- ten, sich selbst in der Pflege nicht zu überfordern oder zu verletzen, denn durch "bewegen" statt durch "tragen" wird Rückenschonendes Arbeiten möglich. Angehörige erfahren im Alltag Erleichterung und neue Motivation - und hierdurch höhere Lebensqualität.
 
Seminare für den Pflegebereich
Ich biete:
• Kinaesthetics Grundkurse
• Kinaesthetics Bewegungsseminare
• Kinaesthetics Praxisbegleitung
• Kinaesthetics Vorträge
• Kinaesthetics Projektschulung
• Kinaesthetics Beratung

 
Seminare für pflegende Angehörige und Ehrenamtliche
Ich biete:
• Kinaesthetics Grundkurse
• Häusliche Schulungen (§ 45 SGB)
• Informationsveranstaltungen
• Workshops

 
Ich lade Sie nun herzlich ein, auf den folgenden Seiten die enorme Bedeutung der Kinaesthetics zu ergründen.
 
Erfahren Sie - nach einer kurzen Einführung über die Möglichkeiten der Unterstützung - auf welch leichte Weise man hilfebedürftige Menschen tatsächlich bewegen kann.
 
Viel Freude bei der visuellen Bewegungsreise wünscht Ihnen

Kinaesthetics - Worum geht es?
Eine kleine Einführung

"Pflegen" bedeutet, Menschen in den Aktivitäten des tägli- chen Lebens wie Essen, Trinken, Körperpflege, Ausscheiden, Atmen, Fortbewegen usw. zu unterstützen.
Die Art und Weise dieser Unterstützung nehmen einen wesentlichen Einfluss auf den Gesundheits- und Genesungsprozess des gepflegten Menschen.

Die Unterstützung ist dann besonders hilfreich, wenn der Patient sich selbst aktiv mitbewegen kann. Unterstützung, welche die aktive Bewegung des Patienten einschränkt, blockiert oder behindert, hilft ihm somit nicht wirklich. Pflegende, Angehörige, Therapeuten und Betreuende benötigen eine hohe eigene Bewegungskompetenz, um den zu pflegenden Menschen an der Aktivität zu beteiligen. Durch die Schulung der Eigenwahrnehmung können sie ihre Fähigkeiten erweitern, bewusster über Berührung und Bewegung mit anderen Menschen zu kommunizieren.
Kinaesthetics ist ein Lern- und Analysemodell, dass auf wissen- schaftlichen Grundlagen wie humanistischer Psychologie und Ver- haltenskybernetik basiert.
Kinaesthetics in der Pflege ermöglicht einen effektiven Lernpro- zess und die präzise Aktivierung der erforderlichen Denkwerkzeuge, um die notwendige hohe Sensibilität zu entwickeln.

Mehr Information finden Sie auf der Seite über Kinaesthetics.

Infos